Thomas Cook Reisebüro Heidenheim
Pfluggasse 9
89522 Heidenheim
Tel.: (0 73 21) 2 36 30
Fax: (0 73 21) 92 44 21

Öffnungszeiten

Mo - Fr :
09:30 - 18:00

Sa :
09:30 - 13:00

Reisebüro Standort

Zusatzinformationen



Gewinnspiel_Condor
Zeit zu Zweit

Portugal - Informationen, Tipps und Empfehlungen


Damit Sie Ihren Urlaub in Portugal in jeder Hinsicht genießen können, finden Sie unten stehend hilfreiche Informationen sowie einige Tipps und Empfehlungen zu folgenden Themen:


Geschichte & Kultur

Obwohl Portugal direkt an Spanien grenzt, ist es überraschend anders als sein großer Nachbar. In dem Gebiet der iberischen Halbinsel, in dem heute Portugal liegt, hat sich über die Jahrhunderte eine Vielzahl an Menschen niedergelassen und das Land kolonialisierten bevor diese weiterzog. In den Jahrhunderten vor Christus waren die Kelten hier, dann kamen die Phönizier, die Griechen, Römer und Westgoten. Den stärksten Eindruck hinterließen die Mauren, die im achten Jahrhundert aus Nordafrika kamen und fast 500 Jahre blieben. Im Mittelalter war Portugal unter Heinrich, dem Seefahrer, führend bei den großen Entdeckungen. Die Portugiesen entdeckten neue Handelsrouten und festigten ihre Kontakte in der ganzen Welt. Das Königreich reichte von Java über Afrika bis nach Brasilien. Gegen Ende des 16ten Jahrhunderts verlor Portugal seine Stärke, hauptsächlich wegen der Besetzungen durch Spanien. Am Ende des 18ten Jahrhunderts unternahm Napoleon den Versuch einer Invasion Portugals, wurde jedoch von einer englisch-portugiesischen Allianz zurückgeschlagen. Die Verbundenheit dieser beiden Länder besteht bis heute.
Die erste demokratische Regierung, die 1910 gewählt wurde, hatte allerdings nicht lange Bestand. Nur 15 Jahre später übernahm das Militärregime von Antonio Salazar die Macht und behielt sie bis sie 1974 von einer friedlichen Revolution gestürzt wurde. Seit den 60er Jahren wurde das Land immer wieder in kostspielige und fruchtlose Kriege in Afrika verwickelt, als Portugal versuchte seine Kolonien dort zu halten. Auch deswegen war das Land in seiner Entwicklung und Bildung jahrzehntelang gehemmt. Die Folge daraus war, dass weite Teile der Bevölkerung verarmten und ungebildet blieben. Zusätzlich kamen durch die Unabhängigkeit der früheren Kolonien sehr viele Flüchtlinge ins Land. Die 70er und 80er brachten schließlich eine Zeit großer Umbrüche für Portugal. Der Eintritt in die EU erfolgte 1986, in die EWS 1992. Dies brachte dann auch die dringend benötigten Investitionen und sicherte so ein gewisses Maß an Stabilität. Obwohl Portugal noch immer eines der weniger entwickelten Länder Europas ist, hat es heute eine tragbare Wirtschaft, deren Schwerpunkte in der Textilindustrie, dem Tourismus und der Landwirtschaft liegen.
Portugal hat zudem eine lange Tradition an Kunst, Architektur und Musik. Melancholischer Fado, und traditionelle Volkstänze geben Ihnen als Besucher des Landes einen wunderbaren Einblick in die portugiesische Kultur. Die dekorativen Fliesen (Azulejos) und Töpferwaren Portugals sind weltweit bekannt. Außerdem werden führende Dramatiker und Poeten wie Gil Vicente und Luis de Camoes hier verehrt. Alle diese Kunstformen sind dabei durchdrungen vom katholischen Glauben der Menschen.

Religion & Feiertage

Religion spielt im Leben der Portugiesen immer noch eine sehr große Rolle, deshalb gibt es im ganzen Land eine Vielzahl an Festen, Feiertagen und Pilgerfahrten. An Festtagen sind viele, aber nicht alle, Geschäfte geschlossen. Das größte religiöse Fest der Algarve, die „Festa da Mae Soberana“ in Loule, beginnt an Ostern mit einer feierlichen Prozession und endet 2 Wochen später mit einem zweiten, noch größeren Prozession.

Kulinarisches

Fast jede Region Portugals hat ihre eigene Küche und eigene Spezialitäten. Generell kann man sagen, dass das Mittagessen zwischen 12:00 Uhr und 15:00 Uhr gegessen wird und das Abendessen ab 20:00 Uhr zubereitet wird. Fisch und Meeresfrüchte sind dabei allgegenwärtig. Bevorzugen Sie vielleicht gegrillten Fisch, Tintenfisch oder darf es ein Cataplana Eintopf sein? Wenn Sie frische Sardinen lieben, dann sind Sie hier in Portugal im Paradies gelandet. Einige der besten Speisen sind auch gleichzeitig die einfachsten, wie z. B. „Piri-Piri-Hühnchen“ oder gesalzener Kabeljau. Es gibt hierfür übrigens 365 Rezepte, eines für jeden Tag des Jahres. Verlassen Sie Portugal auf keinen Fall ohne die „Pastel de Nata“ (Puddingtörtchen) oder die „Tarte de Nata“ (Cremetorte) probiert zu haben!
Auch der portugiesische Wein, der im ganzen Land angebaut wird, ist empfehlenswert. Portugal ist der siebtgrößte Weinproduzent der Welt! Die Weine aus Alentejo, Douro und Bairrada genießen einen sehr guten Ruf. Die Roséweine und der „Vinho Verde“, Wein aus sehr jungen Trauben, sollten unbedingt probiert werden. Man trinkt diese Weine am besten gut gekühlt am Abend nach einem langen heißen Tag in der Sonne. Zudem werden zwei der wohl bekanntesten Weine der Welt werden von den Portugiesen hergestellt – Port und Madeira. Diese gibt es in einer unendlichen Vielzahl von Qualität und Preisen. Portwein kostet zu Hause zwar fast genauso viel, vor Ort aber gibt es eine viel größere Auswahl. Sir Cliff Richard hat hier sein eigenes Weingut außerhalb Albufeiras in Guia. Hier werden drei sehr gute Weine unter dem Namen „Vida Nova“ hergestellt: Ein sehr kräftiger Rotwein, ein frischer fruchtiger Rosé und ein leichter Weißwein. Diese Weine sollten unbedingt probiert werden und eignen sich hervorragend als Mitbringsel für zu Hause. Fragen Sie ruhig bei Ihrer Reiseleitung nach geführten Touren zum Weingut.

Shopping

Portugal besitzt eine alte Keramiktradition und in der Algarve können Sie Exemplare aus den unterschiedlichsten Regionen des Landes kaufen. Hier findet zudem in jeder Stadt einmal im Monat ein Zigeunermarkt statt. Jeden Mittwoch außerdem in Quarteira und jeden Samstag in Loule. Dort finden Sie ein wenig Handwerkskunst, hauptsächlich jedoch Kleidung, Schuhe, Lederwaren und Haushaltsartikel. Loule ist bekannt für den schönsten und größten Bauernmarkt der Algarve. Wenn es ein etwas moderneres Einkaufszentrum sein soll, dann sind Sie im neuen Aqua Shopping Center in Portimao und in den Einkaufszentren Forum Algarve in Faro und Algarve Shopping in der Nähe von Guia bei Albufeira genau richtig. Dort gibt es auch Kinos mit mehreren Sälen (die Filme sind meist auf Englisch), Bowlingbahnen und verschiedene Restaurants.

Aktiv im Urlaub

Überall in Portugal gibt es an den Stränden verschiedene Arten von Wassersport, z. B. Windsurfen, Schnorcheln, Tauchen und Surfen. Es gibt viele Windsurfschulen, die auch Kanufahren, Kajakfahren und Tauchen anbieten. Für passionierte Golfer gibt es gut gepflegte Golfplätze. Außerdem kann man überall an der Küste spazieren oder wandern gehen.


Wissenswertes & kleine Sprachhilfe

Denken Sie nicht, nur weil Sie Spanisch sprechen, dass Sie die Portugiesen verstehen oder umgekehrt. Obwohl die Wörter und Grammatik ähnlich sind, ist die Aussprache so verschieden, dass es sich anhört wie eine komplett andere Sprache. Viele Leute sprechen gut Englisch aber nicht in den ländlichen Gegenden. Da einige Portugiesen in Frankreich gearbeitet haben, verstehen sie auch Französisch. Hier einige nützliche Ausdrücke:

Deutsch Portugiesisch
Hallo Olá
Auf Wiedersehen Adeus
Guten Morgen Bom Dia
Guten Tag Bom Tarde
Gute Nacht Bao Noite
Danke Gracias
Die Rechnung, bitte. A conta faz favor. /
Queira trazer a conta , por favor.
Wie viel kostet das? Quanto custa? /
Quanto?
Ja Sim
Nein Nao
Bitte Faz favor
Danke Obrigado (beim Mann)/
Obrigada (bei der Frau)
Wo ist ...? Onde e ...?
Entschuldigung Desculpe.

Zurück
Quelle: Thomas Cook Resort Guide 2014



tocFooterSliderExample

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Bitte helfen Sie mit, die Webseite Ihres Thomas Cook Reisebüros
zu optimieren!

Die Befragung dauert ca. 4 Minuten.

closeButton

Nein, ich möchte nicht teilnehmen